"Stalin"

Werke

Band 1

DIE INTERNATIONALE KONTERREVOLUTION

Das heutige Rußland erinnert in vieler Hinsicht an das Frankreich der Zeiten der großen Revolution. Diese Ähnlichkeit kommt u. a. darin zum Ausdruck, dass sich bei uns wie damals in Frankreich die Konterrevolution breit macht und, da es ihr in den eigenen Grenzen zu eng ist, ein Bündnis mit der Konterrevolution anderer Staaten eingeht - sie nimmt allmählich internationalen Charakter an. In Frankreich schloss die alte Regierung ein Bündnis mit dem Kaiser von Österreich und dem König von Preußen, rief deren Truppen zu Hilfe und leitete eine Offensive gegen die Volksrevolution ein. In Rußland schließt die alte Regierung ein Bündnis mit dem deutschen und dem österreichischen Kaiser - sie will deren Truppen zu Hilfe rufen und die Volksrevolution in Blut ertränken.

Schon vor einem Monat waren bestimmte Gerüchte im Umlauf, dass „Rußland“ und „Deutschland“ Geheimverhandlungen führen (siehe „Sewernaja Semlja“[70] Nr. 3). Hiernach verbreiteten sich die Gerüchte immer hartnäckiger. Jetzt aber ist es dahin gekommen, dass die Schwarzhunderterzeitung „Rossija“[71] direkt erklärt, an der jetzigen schwierigen Lage „Rußlands“ (d. h. der Konterrevolution) seien die revolutionären Elemente schuld. Das Blatt erklärt: „Die kaiserlich deutsche Regierung legt sich über diese Lage vollauf Rechenschaft ab, und sie hat deshalb eine ganze Anzahl entsprechender Maßnahmen unternommen, die nicht verfehlen werden, zu den gewünschten Resultaten zu führen.“ Diese Maßnahmen bestehen, wie sich herausstellt, darin, dass „Österreich“ und „Deutschland“ sich rüsten, „Rußland“ Truppen zu Hilfe zu schicken für den Fall, dass die russische Revolution Erfolge erzielen sollte. Dabei haben sie bereits aus diesem Anlass Vereinbarungen getroffen und beschlossen: „Unter bestimmten Voraussetzungen könnte ein aktives Eingreifen in die inneren Angelegenheiten Rußlands zwecks Unterdrückung oder Einschränkung der revolutionären Bewegung als erwünscht und nützlich erscheinen...“

Das berichtet „Rossija“.

Wie man sieht, trifft die internationale Konterrevolution schon seit langem große Vorbereitungen. Man weiß, dass sie schon lange dem konterrevolutionären Rußland im Kampf gegen die Revolution mit Geld zu Hilfe kommt. Allein sie beschränkt sich nicht darauf. Jetzt hat sie, wie sich herausstellt, beschlossen, auch mit Truppen Hilfe zu leisten.

Hiernach wird auch ein Kind den wahren Sinn der Auflösung der Duma ebenso wie auch den Sinn der „neuen“ Verfügungen Stolypins[72] und der „alten“ Pogrome Trepows[73] leicht begreifen... Man sollte meinen, dass sich hiernach die falschen Hoffnungen verschiedener Liberaler und anderer naiver Leute zerstreuen, und dass sie sich endlich davon überzeugen werden, dass es bei uns keine „Verfassung“ gibt, dass es bei uns einen Bürgerkrieg gibt und dass der Kampf auf militärische Art geführt werden muss...

Aber das heutige Rußland ähnelt dem damaligen Frankreich auch in einer anderen Beziehung. Damals bewirkte die internationale Konterrevolution die Ausbreitung der Revolution, die Revolution überschritt die Grenzen Frankreichs und ergoss sich als ein mächtiger Strom über Europa. Vereinigten sich die „gekrönten Häupter“ Europas zu einem gemeinsamen Bunde, so reichten auch die Völker Europas einander die Hand. Die gleiche Erscheinung beobachten wir heute in Rußland. „Brav wühlt der Maulwurf...“ Die Konterrevolution Rußlands, die sich mit der europäischen Konterrevolution vereinigt, erweitert unermüdlich die Revolution, vereinigt die Proletarier aller Länder miteinander und legt das Fundament der internationalen Revolution. Das Proletariat Rußlands marschiert an der Spitze der demokratischen Revolution und streckt dem europäischen Proletariat, das die sozialistische Revolution beginnen wird, die Bruderhand hin, schließt sich mit ihm zusammen. Bekanntlich fanden nach den Ereignissen vom 9. Januar überall in Europa Versammlungen statt. Die Dezemberaktion hat in Deutschland und Frankreich Demonstrationen hervorgerufen. Kein Zweifel, dass der kommende neue Ausbruch der russischen Revolution das europäische Proletariat noch entschiedener zum Kampf mobilisieren wird. Die internationale Konterrevolution wird die internationale Revolution nur stärken und vertiefen, stärken und auf einen festen Boden stellen. Die Losung „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“ wird ihren wahren Ausdruck finden.

Wohlan, arbeitet nur, Herrschaften, arbeitet! Der russischen Revolution, die sich verbreitert, wird die europäische Revolution folgen und dann ... dann wird die Stunde schlagen nicht nur für die Überbleibsel der Leibeigenschaft, sondern auch für euren geliebten Kapitalismus.

Jawohl, ihr „wühlt brav“, ihr Herren Konterrevolutionäre!

„Achali Zchowreba“ („Neues Leben“) Nr. 20,
14.Juli 1906.
Unterschrift: Koba.
Nach der autorisierten russischen „Übersetzung
aus dem Georgischen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis