"Stalin"

Werke

Band 4

Vorwort

Im vierten Band der Werke J. W. Stalins haben die Schriften Aufnahme gefunden, die nach der Oktoberrevolution, vom November 1917 bis zum Dezember 1920, geschrieben worden sind.

Die Schriften dieser Periode sind den Fragen der Festigung der sozialistischen Staatsordnung, der nationalen Politik der Sowjetmacht, der Schaffung und Stärkung der Roten Armee, der militärischen Strategie und Taktik in den Jahren der ausländischen militärischen Intervention und des Bürgerkriegs gewidmet.

Die Fragen des Staatsaufbaus und der nationalen Politik der Sowjetmacht werden in den Reden J. W. Stalins auf dem III. Allrussischen Sowjetkongress, in der Unterredung über "Die Organisation der Russischen Föderativen Republik", in den "Allgemeinen Grundsätzen der Verfassung der RSFSR", in den Artikeln "Der Oktoberumsturz und die nationale Frage", "Die Politik der Sowjetmacht in der nationalen Frage in Rußland" und in anderen Arbeiten entwickelt.

In einer Reihe von Schriften (den Artikeln "Der ukrainische Knoten", "Über das Dongebiet und den Nordkaukasus", "Aus dem Osten kommt das Licht" und anderen) wird der Kampf für die Errichtung der Sowjetmacht beleuchtet; den die Völker der Ukraine, des Kaukasus und der baltischen Länder gegen die ausländischen Eroberer führten.

Der Analyse der Lage an den Bürgerkriegsfronten sind gewidmet: der "Bericht der vom ZK der Partei und vom Verteidigungsrat eingesetzten Kommission an Genossen Lenin über die Ursachen des Falls von Perm im Dezember 1918", der Entwurf eines Briefes des ZK der KPR(B) "An alle Parteiorganisationen", die Artikel "Zur militärischen Lage im Süden", "Ein neuer Feldzug der Entente gegen Rußland", die militärischen Übersichten über die Frontlage bei Zarizyn, Petrograd und im Südwesten sowie eine Reihe von Briefen und Telegrammen an W. I. Lenin .

In den Berichten J.W. Stalins "Über die politische Lage der Republik", "Drei Jahre proletarische Diktatur" wird das Fazit des Kampfes und des Sieges des Sowjetvolkes im Bürgerkrieg gezogen.

Ferner sind in dem Band veröffentlicht: der Artikel " Lenin als Organisator und Führer der KPR" und die Rede auf der Versammlung im Moskauer Komitee der KPR(B) anlässlich des 50. Geburtstags W. I. Lenin s, in denen das Bild des großen Lenin gezeichnet wird.

Zum ersten Mal veröffentlicht werden in diesem Band: ein Brief J. W. Stalins an W. I. Lenin aus Zarizyn (Juli 1918), ein Brief über die Lage an der Westfront (August 1919), ein Memorandum und eine Erklärung an das ZK der Partei betreffend die Schaffung von Kampfreserven der Republik (August 1920) sowie andere Dokumente.

Zahlreiche Telegramme, Briefe, Niederschriften von Gesprächen über die direkte Leitung, Befehle und andere operative Dokumente sowie Begrüßungsschreiben an einzelne Truppenverbände, Soldaten und Kommandeure der Roten Armee sind in den Band nicht aufgenommen worden.

Alle Daten bis zum Augenblick des Übergangs zum neuen Kalender (bis zum 14. Februar 1918) werden nach dem alten Kalender gegeben.

Marx-Engels- Lenin -Institut beim ZK der KPdSU(B)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis