"Stalin"

Werke

TELEGRAMM NACH SCHTSCHIGRY
AN DEN AUSSERORDENTLICHEN REVISOR
DER STAATLICHEN KONTROLLE

Bei Untersuchung der Ursachen für den Ausbruch der Agrarunruhen bitte ich Sie, abgesehen von der Untersuchung der allgemeinen politischen Stimmung der Bauernmassen im Kreis, zu beachten:

1. die Politik der Landabteilung und der Verwaltung der Sowjetwirtschaften bei der Organisierung von Sowjetwirtschaften: Ob es nicht Fälle gab, wo zur Organisierung von Sowjetwirtschaften Grund und Boden unrechtmäßig der Nutznießung der Bauern entzogen wurde; ob ihre Organisierung nicht von anderen Zwangsmaßnahmen begleitet war, die sich auf den Zustand des bäuerlichen Wirtschaftsbetriebs materiell auswirken;

2. die Politik der Landabteilung bei der Organisierung des kollektiv betriebenen Ackerbaus: Ob sich nicht bei der Organisierung der landwirtschaftlichen Kommunen, Artels, gemeinschaftlichen Äcker usw. Elemente des Zwangs zeigten; ob nicht die Organisierung des kollektiven Ackerbaus von einer Verletzung wesentlicher Interessen der örtlichen Bauernschaft begleitet war;

3. die Politik der Hauptverwaltung Zucker bei der Nationalisierung des Bodens für Zuckerrübenplantagen: Ob die Nationalisierung nicht unter Verletzung grundlegender Interessen der Bauernschaft durchgeführt wird; ob die nationalisierten Bodenstücke der bäuerlichen Bodennutzung keine Schwierigkeiten bereiten; ob keine anderen Handlungen vorliegen, die unter der Bauernschaft Empörung hervorrufen können (zum Beispiel, dass die Zuckerfabriken Bodenflächen einbehalten, die ihre tatsächlichen Bedürfnisse offenbar übersteigen; dass Bodenstücke nationalisiert werden, auf denen früher keine Zuckerrüben angebaut wurden, usw.);

4. folgende weitere Fragen: Ob die Agrarunruhen nicht eine Folge des Bodenmangels in dem betreffenden Bezirk sind; ob und unter welchen Bedingungen der Boden nichtwerktätiger Elemente in die bäuerliche Nutznießung gekommen ist; ob nicht überhaupt in der Tätigkeit der Landabteilung des Kreises oder einzelner ihrer Vertreter oder in der Tätigkeit der Landabteilungen der Amtsbezirke Handlungen vorliegen, die unter der Bauernschaft Empörung hervorrufen können, weil sie den Anordnungen des Zentrums und den Zweckmäßigkeitsgründen nicht entsprechen, und ferner, ob keine Untätigkeit der Behörde und keine Amtsmissbräuche vorliegen.

Teilen Sie den Empfang des Telegramms und die getroffenen Maßnahmen telegrafisch der Staatlichen Kontrolle mit.

Volkskommissar für Staatliche Kontrolle
J. Stalin

7. Mai 1919.

Zum erstenmal veröffentlicht.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis