"Stalin"

Werke

TELEGRAMM AN W.I. Lenin

Der von uns am 10. Juni an der Krimfront gefangen genommene Frontgeneral Rewischin hat in meiner Anwesenheit erklärt: a) Bekleidung, Geschütze, Gewehre, Tanks, Säbel bekommen die Wrangeltruppen hauptsächlich von den Engländern und dann auch von den Franzosen; b) von der Seeseite her wird Wrangel durch große englische und kleine französische Schiffe versorgt; c) Brennstoff (flüssigen) erhält Wrangel aus Batum (also darf Baku keinen Treibstoff nach Tiflis abgeben, das ihn nach Batum weiterverkaufen kann); d) General Erdeli, den Georgien interniert hatte und der an uns ausgeliefert werden sollte, war schon im Mai auf der Krim (das heißt, dass Georgien ein falsches Spiel treibt und uns hintergeht).

Die Aussagen General Rewischins über die Unterstützung Wrangels durch England und Frankreich werden stenographisch aufgenommen und Ihnen, mit seiner Unterschrift versehen, als Material für Tschitscherin zugesandt werden.

Stalin

25. Juni 1920.

Zuerst veröffentlicht in der
"Prawda" Nr. 313,
14. November 1935.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis