"Stalin"

Werke

Band 7

DAS ZK DER KPR(B) AN DAS
ZENTRALEXEKUTIVKOMITEE DER KUOMINTANG

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Rußlands trauert gemeinsam mit Ihnen über den Verlust des Führers der Kuomintang[19] und des Organisators des nationalen Befreiungskampfes der Arbeiter und Bauern Chinas für die Freiheit und Unabhängigkeit des chinesischen Volkes, für die Einheit und Selbständigkeit des chinesischen Staates.

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Rußlands zweifelt nicht daran, dass das große Werk Sun Yat-sens nicht mit Sun Yat-sen stirbt, dass das Werk Sun Yat-sens in den Herzen der chinesischen Arbeiter und Bauern zum Schrecken der Feinde des chinesischen Volkes weiterleben wird.

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Rußlands ist überzeugt, dass die Kuomintang das Banner Sun Yat-sens in dem großen Kampf für die Befreiung vom Imperialismus hochhalten wird, dass es der Kuomintang gelingen wird, dieses Banner in Ehren voran zutragen bis zum vollständigen Sieg über den Imperialismus und seine Agenten in China.

Sun Yat-sen ist tot - es lebe das Werk Sun Yat-sens, möge das Vermächtnis Sun Yat-sens leben und an Kraft gewinnen!

Sekretär des Zentralkomitees
der Kommunistischen Partei Rußlands
J. Stalin

13. März 1925.

„Prawda” Nr. 60,
14. März 1925.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis