"Stalin"

Werke

Band 7

ZU DEN ERGEBNISSEN DER ARBEITEN DER
XIV. KONFERENZ DER KPR(B)

Referat vor dem Aktiv der Moskauer Organisation der KPR(B)

9. Mai 1925

Genossen! Ich glaube, es hat keinen Sinn, hier die von der XIV. Konferenz unserer Partei[25] angenommenen Resolutionen ausführlich zu analysieren. Das würde viel Zeit in Anspruch nehmen und ist auch gar nicht notwendig. Ich glaube, wir könnten uns darauf beschränken, die Hauptlinien aufzuzeigen, die sich wie ein roter Faden durch diese Resolutionen ziehen. Das würde uns ermöglichen, die sich aus den angenommenen Resolutionen ergebenden grundlegenden Schlussfolgerungen hervorzuheben. Und dies wiederum würde fernerhin das Studium dieser Resolutionen erleichtern.

Wenn wir uns den Resolutionen zuwenden, so ließen sich die in ihnen berührten mannigfaltigen Fragen in sechs grundlegenden Fragengruppen zusammenfassen. Die erste Fragengruppe bilden die Fragen, die die internationale Lage betreffen. Die zweite Fragengruppe bilden die Fragen, die die nächsten Aufgaben der kommunistischen Parteien der kapitalistischen Länder betreffen. Die dritte Fragengruppe bilden die Fragen, die die nächsten Aufgaben der kommunistischen Elemente der kolonialen und abhängigen Länder betreffen. Die vierte Fragengruppe bilden die Fragen, die das Schicksal des Sozialismus in unserem Lande im Zusammenhang mit der gegenwärtigen internationalen Lage betreffen. Die fünfte Fragengruppe bilden die Fragen, die unsere Parteipolitik im Dorfe und die Aufgaben der Parteiführung unter den neuen Verhältnissen betreffen. Und die sechste Fragengruppe bilden schließlich die Fragen, die den Hauptnerv unserer ganzen Industrie, nämlich die Metallindustrie, betreffen.

„Prawda” Nr. 106 und 107,
12. und 13. Mai 1925.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis