"Stalin"

Werke

Band 11

ÜBER DREI BESONDERHEITEN DER ROTEN ARMEE

Rede in der Festsitzung des Plenums des Moskauer Sowjets
anlässlich des zehnten Jahrestags der Roten Armee
25.Februar 1928

Genossen! Gestatten Sie mir, im Namen des Zentralkomitees unserer Partei die Kämpfer unserer Roten Armee, die Kämpfer unserer Roten Marine, die Kämpfer unserer Roten Luftflotte und schließlich unsere Vordienstpflichtigen, die bewaffneten Arbeiter der UdSSR zu begrüßen.

Die Partei ist stolz darauf, dass es ihr mit Hilfe der Arbeiter und Bauern gelungen ist, die erste Rote Armee der Welt zu schaffen, die in gewaltigen Schlachten die Freiheit der Arbeiter und Bauern verteidigt und behauptet hat.

Die Partei ist stolz darauf, dass es der Roten Armee gelungen ist, den schweren Weg härtester Kämpfe gegen die inneren und äußeren Feinde der Arbeiterklasse und der Bauernschaft unseres Landes in Ehren zurückzulegen, dass es ihr gelungen ist, zur gewaltigsten revolutionären Kampfkraft zu werden - zum Schrecken der Feinde der Arbeiterklasse, zur Freude aller Unterdrückten und Versklavten.

Die Partei ist stolz darauf, dass die Rote Armee, die den langen Weg der Befreiung der Arbeiter und Bauern vom Joch der Gutsbesitzer und Kapitalisten zurückgelegt hat, sich nunmehr das Recht erkämpft hat, den zehnten Jahrestag ihres Bestehens zu feiern.

Genossen, worin liegt die Kraft, worin liegt die Quelle der Kraft unserer Roten Armee?

Worin bestehen die Besonderheiten, die unsere Rote Armee von allen und jeglichen Armeen, die jemals in der Welt existiert haben, von Grund aus unterscheiden?

Worin bestehen die Besonderheiten, die die Quelle der Kraft und der Macht unserer Roten Armee bilden?

Die erste grundlegende Besonderheit unserer Roten Armee besteht darin, dass sie die Armee der befreiten Arbeiter und Bauern ist, die Armee der Oktoberrevolution, die Armee der Diktatur des Proletariats.

Alle Armeen, die bisher unter dem Kapitalismus existierten, wie immer auch ihre Zusammensetzung sein mochte, waren und sind Armeen, die die Macht des Kapitals festigen. Sie waren und blieben Armeen der Herrschaft des Kapitals. Die Bourgeois aller Länder lügen, wenn sie behaupten, dass die Armee politisch neutral sei. Das ist nicht wahr. In den bürgerlichen Staaten ist die Armee der politischen Rechte beraubt, sie wird der politischen Arena ferngehalten. Das ist wahr. Aber das bedeutet durchaus nicht, dass sie politisch neutral ist. Im Gegenteil, immer und überall, in allen kapitalistischen Ländern, wurde und wird die Armee in den politischen Kampf hineingezogen, indem sie als Werkzeug zur Unterdrückung der Werktätigen dient. Ist es etwa nicht wahr, dass die Armee dort die Arbeiter unterdrückt, dass sie dort als Bollwerk der Herren dient?

Zum Unterschied von diesen Armeen hat unsere Rote Armee die Besonderheit, dass sie ein Werkzeug zur Festigung der Macht der Arbeiter und Bauern ist, ein Werkzeug zur Festigung der Diktatur des Proletariats, ein Werkzeug zur Befreiung der Arbeiter und Bauern vom Joch der Gutsbesitzer und Kapitalisten.

Unsere Armee ist eine Armee der Befreiung der Werktätigen.

Haben Sie darauf geachtet, Genossen, dass in der alten Zeit das Volk die Armee fürchtete und auch jetzt in den kapitalistischen Ländern sie weiterhin fürchtet, dass zwischen Volk und Armee eine Schranke besteht, die die Armee vom Volke trennt? Und bei uns? Bei uns bilden im Gegenteil Volk und Armee ein einheitliches Ganzes, eine einzige Familie. Nirgends in der Welt umgibt das Volk die Armee mit so viel Liebe und Fürsorge wie bei uns. Bei uns wird die Armee geliebt, geachtet, umsorgt. Warum? Weil zum erstenmal in der Welt die Arbeiter und Bauern ihre eigene Armee geschaffen haben, die nicht den Herren dient, sondern den ehemaligen Sklaven, den nunmehr befreiten Arbeitern und Bauern.

Darin liegt die Quelle der Kraft unserer Roten Armee.

Was bedeutet aber die Liebe des Volkes zu seiner Armee? Das bedeutet, dass eine solche Armee das festeste Hinterland haben wird, dass eine solche Armee unbesiegbar ist.

Was ist eine Armee ohne festes Hinterland? Nichts. Die größten Armeen, die bestbewaffneten Armeen zerfielen und zerstoben, wenn sie kein festes Hinterland hatten, wenn sie nicht die Unterstützung und die Sympathien des Hinterlands, der werktätigen Bevölkerung besaßen. Unsere Armee ist die einzige Armee der Welt, die die Sympathien und die Unterstützung der Arbeiter und Bauern besitzt. Darin liegt ihre Kraft, darin liegt ihre Stärke.

Dadurch vor allem unterscheidet sich unsere Rote Armee von allen anderen Armeen, die in der Welt existierten und existieren.

Der Wunsch, die Aufgabe der Partei ist es, diese Besonderheit der Roten Armee, diese enge und brüderliche Verbundenheit mit den Arbeitern und Bauern, unserer Roten Armee zu erhalten und zu sichern.

Die zweite Besonderheit unserer Roten Armee besteht darin, dass unsere Armee eine Armee der Brüderlichkeit der Nationen unseres Landes ist, eine Armee der Befreiung der unterdrückten Nationen unseres Landes, eine Armee der Verteidigung der Freiheit und Unabhängigkeit der Nationen unseres Landes.

In der alten Zeit pflegte man die Armeen im Geiste des Chauvinismus, im Geiste der Eroberungen, im Geiste der Notwendigkeit der Unterwerfung schwacher Nationen zu erziehen. Daraus erklärt sich eigentlich auch, dass die Armeen von altem Typus, die kapitalistischen Armeen, zugleich Armeen nationaler und kolonialer Unterdrückung waren. Darin lag eine der Hauptschwächen der alten Armeen. Unsere Armee unterscheidet sich von Grund aus von den Armeen kolonialer Unterdrückung. Ihr ganzes Wesen, ihre ganze Organisation beruht auf der Festigung der Freundschaftsbande zwischen den Nationen unseres Landes, auf der Idee der Befreiung der unterdrückten Völker, auf der Idee der Verteidigung der Freiheit und Unabhängigkeit der sozialistischen Republiken, die zur Sowjetunion gehören.

Darin liegt die zweite Hauptquelle der Kraft und der Macht unserer Roten Armee. Darin liegt die Gewähr dafür, dass unserer Armee im kritischen Augenblick die größte Unterstützung der Millionenmassen aller und jeglicher Nationen und Nationalitäten, die unser unermessliches Land bewohnen, zuteil werden wird.

Der Wunsch, die Aufgabe der Partei ist es, diese Besonderheit unserer Roten Armee ebenfalls zu erhalten und zu sichern.

Schließlich die dritte Besonderheit der Roten Armee. Sie besteht in der Erziehung unserer Armee im Geiste des Internationalismus, in der Festigung dieses Geistes, sie besteht darin, dass der Geist des Internationalismus unsere ganze Rote Armee durchdringt.

In den kapitalistischen Ländern pflegt man die Armeen im Geiste des Hasses gegen die Völker anderer Länder zu erziehen, im Geiste des Hasses gegen andere Staaten, im Geiste des Hasses gegen die Arbeiter und Bauern anderer Länder. Wozu tut man das? Dazu, um die Armee im Falle kriegerischer Zusammenstöße zwischen Staaten, zwischen Mächten, zwischen Ländern in eine folgsame Herde zu verwandeln. Darin liegt die Ursache für die Schwäche aller kapitalistischen Armeen.

Unsere Armee ist auf völlig anderen Grundlagen aufgebaut. Die Kraft unserer Roten Armee besteht darin, dass sie gleich vom ersten Tage ihres Bestehens an im Geiste des Internationalismus, im Geiste der Achtung gegenüber den Völkern der anderen Länder, im Geiste der Liebe und Achtung gegenüber den Arbeitern aller Länder, im Geiste der Erhaltung und Festigung des Friedens zwischen den Ländern erzogen wird. Und gerade weil unsere Armee im Geiste des Internationalismus, im Geiste der Gemeinsamkeit der Interessen der Arbeiter aller Länder erzogen wird, gerade deswegen ist unsere Armee die Armee der Arbeiter aller Länder.

Und dass dieser Umstand die Quelle der Kraft und der Macht unserer Armee ist, das werden dereinst die Bourgeois aller Länder erfahren, falls sie es wagen sollten, unser Land zu überfallen, denn dann werden sie sehen, dass unsere im Geiste des Internationalismus erzogene Rote Armee unzählige Freunde und Bundesgenossen hat, in allen Teilen der Welt, von Schanghai bis New York, von London bis Kalkutta.

Das, Genossen, ist die dritte grundlegende Besonderheit, von der der Geist unserer Armee durchdrungen ist und die die Quelle ihrer Kraft und ihrer Macht bildet.

Der Wunsch, die Aufgabe der Partei ist es, diese Besonderheit unserer Armee ebenfalls zu erhalten und zu sichern.

Diesen drei Besonderheiten verdankt unsere Armee ihre Kraft und ihre Macht.

Daraus erklärt sich auch die Tatsache, dass unsere Armee weiß, welchen Weg sie geht, denn sie besteht nicht aus Bleisoldaten, sondern aus bewussten Menschen, die wissen, wohin sie zu gehen und wofür sie zu kämpfen haben.

Eine Armee aber, die weiß, wofür sie kämpft, ist unbesiegbar, Genossen.

Darum hat unsere Rote Armee alles, um die beste Armee der Welt zu sein.

Es lebe unsere Rote Armee!

Es leben ihre Kämpfer!

Es leben ihre Führer!

Es lebe die Diktatur des Proletariats, die die Rote Armee hervorgebracht, ihr zum Sieg verholfen und sie mit Ruhm gekrönt hat! (Stürmischer, lang anhaltender Beifall.)

„Prawda“ Nr. 50,
28. Februar 1928.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis