"Stalin"

Werke

Band 11

AN DEN Lenin SCHEN
KOMMUNISTISCHEN JUGENDVERBAND

Begrüßungsschreiben zum zehnten Jahrestag
des Lenin schen Kommunistischen Jugendverbands der Sowjetunion

Gruß dem Lenin schen Kommunistischen Jugendverband zu seinem zehnten Jahrestag!

Der Lenin sche Kommunistische Jugendverband war und bleibt die junge Reserve unserer Revolution. Zehntausende und Hunderttausende der besten Vertreter der jungen Arbeiter- und Bauerngeneration sind in den Reihen des Kommunistischen Jugendverbands erzogen worden, haben dort ihre revolutionäre Stählung erhalten und haben sich in unsere Partei eingereiht, in unsere Sowjets, in unsere Gewerkschaften, in unsere Rote Armee, in unsere Rote Flotte, in unsere Genossenschaften, in unsere Kulturorganisationen - als Ablösung für die alte Garde der Bolschewiki.

Dem Kommunistischen Jugendverband ist die Erfüllung dieser schwierigen Aufgabe gelungen, weil er unter der Führung der Partei arbeitete, weil er es verstanden hat, in seiner Tätigkeit das Studium überhaupt, das Studium des Lenin ismus im besonderen, mit der tagtäglichen praktischen Arbeit zu verknüpfen, weil er es verstanden hat, die junge Generation der Arbeiter und Arbeiterinnen, der Bauern und Bäuerinnen im Geiste des Internationalismus zu erziehen, weil er es verstanden hat, eine gemeinsame Sprache zu finden zwischen alten und jungen Lenin isten, zwischen der alten und der jungen Garde, weil er es verstanden hat, seine ganze Arbeit den Interessen der Diktatur des Proletariats und des Sieges des sozialistischen Aufbaus unterzuordnen.

Nur darum vermochte der Kommunistische Jugendverband das Banner Lenin s hochzuhalten.

Wir wollen hoffen, dass es dem Kommunistischen Jugendverband gelingt, auch in Zukunft seine Pflicht gegenüber unserem und dem internationalen Proletariat zu erfüllen.

Gruß dem Lenin schen Kommunistischen Jugendverband, der Zweimillionenreserve unserer Partei!

Es lebe die Generation der Jungkommunisten!

J. Stalin

„Prawda“ Nr. 252,
28. Oktober 1928.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis