"Stalin"

Werke

Band 13

MAGNITOGORSK
MAGNITOGORSKER HÜTTENWERKE

Der Telegraf brachte die Nachricht vom Abschluss der Ingangsetzungsperiode und von der Inbetriebnahme des ersten Hochofengiganten in der UdSSR, der täglich über 1000 Tonnen Gusseisen oder, umgerechnet auf Martinroheisen, etwa 1200 Tonnen pro Tag liefert.

Ich beglückwünsche die Arbeiter, Techniker und das Verwaltungspersonal der Magnitogorsker Hüttenwerke zur erfolgreichen Erfüllung des ersten Abschnitts des Werkprogramms!

Ich gratuliere zur Meisterung der Technik dieses ersten Hochofengiganten, der in Europa nicht seinesgleichen hat!

Gruß den Stoßarbeitern und Stoßarbeiterinnen der Magnitogorsker Hüttenwerke, die die Schwierigkeiten bei der Ingangsetzung und Inbetriebnahme des Hochofens unter den schlechten winterlichen Witterungsverhältnissen kämpferisch überwunden haben und bereitwillig die Hauptlast der Arbeit beim Bau des Werks auf sich nehmen!

Ich zweifle nicht daran, dass die Magnitogorsker auch den Hauptabschnitt des Jahresprogramms für 1932 erfolgreich erfüllen, weitere drei Hochöfen, einen Martinofen, eine Walzstraße errichten und so ihre Pflicht gegenüber dem Lande in Ehren erfüllen werden.

J. Stalin

„Prawda“ Nr. 89,
30. März 1932.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis