"Stalin"

Werke

Band 13

STATT EINES SCHLUSSWORTES

31. Januar 1934

Genossen! Die Diskussion auf dem Parteitag hat, kann man sagen, in allen Fragen der Parteipolitik die völlige Einheit der Auffassungen unserer führenden Parteifunktionäre gezeigt. Einwände gegen den Rechenschaftsbericht sind, wie Sie wissen, nicht erhoben worden. Es hat sich also eine außergewöhnliche ideologisch-politische und organisatorische Geschlossenheit der Reihen unserer Partei gezeigt. (Beifall.) Es fragt sich: Besteht danach die Notwendigkeit eines Schlusswortes? Ich glaube, dass eine solche Notwendigkeit nicht besteht. Erlauben Sie mir deshalb, auf das Schlusswort zu verzichten. (Stürmische Ovation, die Delegierten erheben sich von den Plätzen, donnernde Hurrarufe. Kollektive Rufe: „Es lebe Stalin!“ Die Delegierten singen stehend die „Internationale“. Nach dem Gesang der „Internationale“ setzt die Ovation erneut ein. Hurrarufe. Rufe: „Es lebe Stalin!“, „Es lebe das ZK!“)

„Prawda“ Nr. 31,
1. Februar 1934.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis