"Stalin"

Werke

Band 15

BEFEHL
DES OBERSTEN BEFEHLSHABERS
AN DIE TRUPPEN DER ROTEN ARMEE
UND DIE KRIEGSMARINE

3. September 1945. Nr. 373

Am 2. September 1945 haben in Tokio Vertreter Japans die Urkunde der bedingungslosen Kapitulation der japanischen Streitkräfte unterzeichnet.

Der Krieg, den das Sowjetvolk gemeinsam mit unseren Verbündeten gegen den letzten Aggressor - den japanischen Imperialismus - geführt hat, ist siegreich vollendet, Japan ist niedergeworfen und hat kapituliert.

Genossen Rotarmisten, Matrosen der Roten Flotte, Sergeanten, Obermaate, Offiziere der Armee und Flotte, Generale, Admirale und Marschälle, ich beglückwünsche euch zu der siegreichen Beendigung des Krieges gegen Japan.

In Würdigung des Sieges über Japan salutiert heute, am 3. September, am Festtage des Sieges über Japan, die Hauptstadt unserer Heimat Moskau um 21 Uhr im Namen der Heimat den ruhmreichen Truppen der Roten Armee, den Schiffen und Formationen der Kriegsmarine, die diesen Sieg errungen haben, mit vierundzwanzig Artilleriesalven aus dreihundertvierundzwanzig Geschützen.

Ewiger Ruhm den Helden, die in den Kämpfen für die Ehre und den Sieg unserer Heimat gefallen sind!

Es lebe und gedeihe unsere Rote Armee und unsere Kriegsflotte!

Der Oberste Befehlshaber
Generalissimus der Sowjetunion
J. Stalin

3. September 1945, Nr. 373

J. Stalin,
Über den Großen Vaterländischen Krieg der Sowjetunion,
Dietz Verlag, Berlin 1961, Seite 238-239

Zurück zum Inhaltsverzeichnis