"Stalin"

Werke

Band 15

GRUSSBOTSCHAFT ZUM 800JÄHRIGEN BESTEHEN DER HAUPTSTADT DER SOWJETUNION

8. September 1947

Gruß an Moskau, die Hauptstadt unseres Vaterlandes, zur Feier ihres 800jährigen Bestehens.

Das ganze Land feiert heute diesen bedeutsamen Tag. Es feiert ihn nicht formal, sondern mit dem Gefühl der Liebe und der Verehrung im Hinblick auf die großen Verdienste Moskaus uni das Vaterland.

Die Verdienste Moskaus bestehen nicht nur darin, dass es das Vaterland im Verlaufe seiner Geschichte dreimal von fremder Unterdrückung befreit hat - vom mongolischen Joch, von der polnisch-litauischen Invasion und von dem französischen Einbruch. Das Verdienst Moskaus besteht in erster Linie darin, dass es die Grundlage wurde zum Zusammenschluss des zersplitterten Rußlands zu einem einheitlichen Staat mit einer einheitlichen Regierung, einer einheitlichen Leitung. Kein Land in der Welt kann erwarten, dass es seine Unabhängigkeit bewahrt und beträchtliche wirtschaftliche und kulturelle Fortschritte macht, wenn es ihm nicht gelingt, sich von der feudalen Zersplitterung und der Zwietracht unter den Fürsten zu befreien. Nur ein Land, das in einem einheitlichen, zentralisierten Staat vereinigt ist, kann mit der Möglichkeit eines beträchtlichen kulturellen und wirtschaftlichen Wachstums, mit der Möglichkeit der Behauptung seiner Unabhängigkeit rechnen. Das historische Verdienst Moskaus besteht darin, dass es die Grundlage und der Initiator zur Schaffung eines zentralisierten Staates in Rußland war und bleibt.

Aber damit sind die Verdienste Moskaus um das Vaterland nicht erschöpft. Nachdem Moskau durch den Willen des großen Lenin wieder zur Hauptstadt unseres Vaterlandes erklärt worden war, wurde es der Bannerträger der neuen sowjetischen Epoche.

Moskau ist heute nicht nur der Inspirator beim Aufbau der neuen sowjetischen sozialökonomischen Ordnung, die die Herrschaft des Kapitals durch die Herrschaft der Arbeit ersetzt hat und die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen ablehnt. Moskau ist gleichzeitig der Herold der Bewegung zur Befreiung der arbeitenden Menschheit aus der kapitalistischen Sklaverei.

Moskau ist heute nicht nur der Inspirator des Aufbaus der neuen Sowjetdemokratie, die jede direkte oder indirekte Nichtgleichberechtigung der Staatsbürger, der Geschlechter, der Rassen oder Nationen ablehnt und das Recht auf Arbeit und das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit garantiert. Moskau ist gleichzeitig das Banner aller arbeitenden Menschen in der Welt, aller unterdrückten Rassen und Nationen in ihrem Kampfe um die Befreiung von der Herrschaft der Plutokratie und des Imperialismus. Es besteht kein Zweifel, dass ohne diese Politik Moskau nicht das Zentrum der Organisierung der Freundschaft der Völker und ihrer brüderlichen Zusammenarbeit in unserem viele Nationen umfassenden Staat geworden sein könnte.

Moskau ist heute nicht nur der Initiator des Aufbaus einer neuen Lebensform der Werktätigen der Hauptstadt, frei von der Not und der Elendsexistenz von Millionen Armer und Arbeitsloser. Moskau ist gleichzeitig in dieser Hinsicht das Muster für alle Hauptstädte der Welt. Eines der schlimmsten Geschwüre der Großstädte in den europäischen, asiatischen und amerikanischen Ländern ist das Bestehen von Elendsvierteln, in denen Millionen von völlig verarmten Werktätigen zu einem jämmerlichen Dahinvegetieren und einem langsamen, qualvollen Tod verurteilt sind. Das Verdienst Moskaus besteht darin, dass es diese Elendsviertel völlig beseitigt hat und den Werktätigen die- Möglichkeit gab, aus den Kellern und Hütten in die Wohnungen und Häuser der Bourgeoisie und in neue, gut ausgestattete Häuser überzusiedeln. die die Sowjetregierung gebaut hat.

Endlich besteht das Verdienst Moskaus darin, dass es der Herold im Kampf für einen dauerhaften Frieden und für Freundschaft unter den Völkern, der Herold im Kampf gegen die Brandstifter eines neuen Krieges ist. Für die Imperialisten ist der Krieg eine höchst gewinnbringende Sache. Es ist nicht verwunderlich, dass die Agenten des Imperialismus versuchen, auf die eine oder die andere Weise einen neuen Krieg zu provozieren. Das Verdienst Moskaus besteht darin, dass es unermüdlich die Hetzer zu einem neuen Krieg entlarvt und alle friedliebenden Völker unter dem Banner des Friedens sammelt. Man weiß, dass die friedliebenden Völker voller Hoffnung auf Moskau als die Hauptstadt einer großen friedliebenden Macht und ein mächtiges Bollwerk des Friedens blicken.

Und wegen dieser Verdienste feiert heute unser Land das 800jährige Jubiläum Moskaus mit solcher Liebe und Verehrung für seine Hauptstadt.

Es lebe unser mächtiges, teures, sozialistisches SowjetMoskau!

J. Stalin

„Neue Welt“,
Heft 17 / September 1947,
Seite 1-4

Zurück zum Inhaltsverzeichnis