"Stalin"

Werke

Band 15

DANKTELEGRAMM AN DAS ZENTRALKOMITEE DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS

„Neues Deutschland“, vom 3. Januar 1952

An das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands,
Wilhelm Pieck, Otto Grotewohl,
Walter Ulbricht

Ich danke Ihnen und in Ihrer Person dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands für Gratulation und Glückwünsche.

J. Stalin

„Neues Deutschland“,
Berliner Ausgabe, Nr. 2,
3. Januar 1952

DANKTELEGRAMM AN DEN STELLVERTRETER DES MINISTERPRÄSIDENTEN DER DEUTSCHEN DEMOKRATISCHEN REPUBLIK, WALTER ULBRICHT

„Neues Deutschland“, vom 3. Januar 1952

An den Stellvertreter des Ministerpräsidenten
der Deutschen Demokratischen Republik,
Genossen Walter Ulbricht

Ich danke Ihnen, Genosse Stellvertreter des Ministerpräsidenten, für Ihre guten Glückwünsche zu meinem Geburtstage.

J. Stalin

„Neues Deutschland“,
Berliner Ausgabe, Nr. 2,
3. Januar 1952

DANKTELEGRAMM AN DEN PARTEIVORSTAND DER KOMMUNISTISCHEN PARTEI DEUTSCHLANDS

Januar 1952

An den Parteivorstand
der Kommunistischen Partei Deutschlands Max Reimann

Ich danke Ihnen und in Ihrer Person dem Parteivorstand der Kommunistischen Partei Deutschlands herzlich für Gratulation und Glückwünsche.

J. Stalin

„Sozialistische Volkszeitung“,
7. Januar 1932

TELEGRAMM AN DIE WERKTÄTIGEN DES MAGNITOGORSKER HÜTTENKOMBINATS anlässlich des 20. Jahrestages der Inbetriebnahme des Kombinats „Prawda“,

vom 31. Januar 1932

An das Magnitogorsker Hüttenkombinat,
an den Direktor des Kombinats, Genossen Borissow,
an den Chefingenieur des Kombinats, Genossen Woronow,
an den Parteiorganisator des ZK der KPdSU (B), Genossen Swetlow,
an den Vorsitzenden der Betriebsgewerkschaftsleitung, Genossen Pliskanos,
an den Komsomolorganisator des ZK des Komsomol, Genossen Pankow.

Ich begrüße und beglückwünsche die Arbeiter- und Arbeiterinnen, Ingenieure, Techniker und Angestellten des Magnitogorsker Hüttenkombinats und des Trusts „Magnitostroj“ zum 20. Jahrestag der Inbetriebnahme des Kombinats - der mächtigen metallurgischen Basis des Landes.

Die Hüttenarbeiter von Magnitogorsk haben als aufrechte Söhne und Töchter unseres Vaterland all die Jahre hindurch ehrlich und hingebungsvoll an der Entwicklung der Produktionskapazität des Kombinats gearbeitet, erfolgreich die neue Technik eingeführt, die Metallproduktion ununterbrochen gesteigert und die ihnen von der Partei und der Regierung gestellten Aufgaben zur Versorgung unseres Landes mit Metall ehrenvoll erfüllt.

Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen, Genossen, neue Erfolge in Ihrer Arbeit.

J. Stalin

„Neues Deutschland“,
Berliner Ausgabe, Nr. 27,
1. Februar 1952

TELEGRAMM AN DEN VORSITZENDEN DES MINISTERRATES DER RUMÄNISCHEN VOLKSREPUBLIK, PETRU GROZA anlässlich des 4. Jahrestages der Unterzeichnung des sowjetisch-rumänischen Freundschafts-, Bündnis- und Beistandspaktes

Februar 1952

An den Vorsitzenden des Ministerrates der Rumänischen Volksrepublik, Petru Groza

Zum 4. Jahrestag der Unterzeichnung des Freundschafts-, Bündnis- und Beistandsvertrages zwischen der Sowjetunion und der Rumänischen Volksrepublik übermittle ich Ihnen persönlich, Genosse Vorsitzender, der Regierung der Rumänischen Volksrepublik und dem rumänischen Volk meine Glückwünsche.

J. Stalin

„Neuer Weg“
Organ des Deutschen Antifaschistischen Komitees
in der Rumänischen Volksrepublik,
Nr. 884,
5. Februar 1952

TELEGRAMM AN DEN VORSITZENDEN DER ZENTRALEN VOLKSREGIERUNG DER CHINESISCHEN VOLKSREPUBLIK, MAO TSE-TUNG anlässlich des. 2. Jahrestages der Unterzeichnung des Sowjetisch-Chinesischen Freundschafts-, Bündnis- und Beistandspaktes

„Prawda“, vom 14. Februar 1952

An den Vorsitzenden der Zentralen Volksregierung der Chinesischen Volksrepublik, Genossen Mao Tse-tung

Anlässlich des zweiten Jahrestages der Unterzeichnung des Sowjet-Chinesischen Freundschafts-, Bündnis- und Beistandspaktes nehmen Sie, Genosse Vorsitzender, meine herzlichen Gratulationen und Wünsche für eine weitere Festigung des Bündnisses und der Zusammenarbeit zwischen der Chinesischen Volksrepublik und der Sowjetunion im Interesse des Friedens in aller Welt entgegen.

J. Stalin

„Neues Deutschland“,
Berliner Ausgabe, Nr. 39,
15. Februar 1952

Zurück zum Inhaltsverzeichnis